• raps.jpg
  • chor.jpg
  • ff.jpg
  • IMG_1691-a.jpg
  • vogel32.jpg
  • Samrock---Alte-Schule-Konzert-2020_Slider.jpg
  • geschenke.jpg
  • bvb.jpg
  • bier.jpg
  • vogel1.jpg
  • vogel.jpg
  • alte-schule1200.jpg
  • orga.jpg
  • jugend.jpg
  • herbstmarkt.jpg
  • dorfcup.jpg
  • theater.jpg
  • behnk.jpg
  • gedenkstein.jpg

1929 übernahm die Sparkasse des Kreises Stormarn mit ihrem Hauptsitz in Wandsbek (ab 1944 in Bad Oldesloe) die Spar- und Leihkasse Rethwisch.
Die Kreissparkasse eröffnete 1929 eine nebenamtlich verwaltete Nebenzweig- stelle als Stubengeschäft in Meddewade. Bis 1938 verwaltete der Gastwirt Christian David neben der Post auch die Nebenzweigstelle der Kreissparkasse. Ab 1938 übernahm der Zimmermann Heinrich Gerke senior (Alte Dorfstraße 6) diese Nebenzweigstelle bis zu seinem Tod 1968.

Wie heil war doch noch die Welt in den 1960er Jahren! Heinrich Gerke holte z. B. von der „Paech-Brot GmbH“ das eingenommene Geld der Brotfahrer ab, „stopfte“ es einfach in seine Aktentasche und trug es so durch die Dorfstraße zu seinem Haus in den Tresor! Kein Geldkoffer, kein Sicherheitspersonal, keine Pistole im Anschlag!

Bis 1971 verwaltete Bertha Gerke die Sparkassenzweigstelle. In den letzten Jahren vor der Schließung lag die Verantwortung bei dem ehemaligen Gastwirt Hans Drews, Alte Dorfstraße 15. 1979 wurde die Nebenzweigstelle Meddewade aus wirtschaftlichen Gründen durch die Kreissparkasse in Bad Oldesloe geschlossen.

Literatur: Meddewade Chronik eines Dorfes im Kreis Stormarn von Doris und Eckhardt Moßner und Hans-Werner Hillers 2004.

 

Hans-Werner Hillers,

Dorfchronist im Oktober 2021

Joomla template by a4joomla